Klarheit bei vielen Problemstellungen

Eine systemische Familienaufstellung ist sehr hilfreich, wenn Sie familiäre oder gesundheitliche Probleme haben. Aber auch ein gute Methode bei beruflichen oder finanziellen Schwierigkeiten. Im Rahmen einer Familienaufstellung finden Sie einen neuen  und für Sie gangbaren Weg aus scheinbar aussichtslosen Situationen. Hier eine Auswahl, wofür die Familienaufstellung geeignet ist.

Beziehungen

Liebe und Glück in einer Beziehung wünschen sich alle, doch wenn Probleme nach der Phase des Verliebtseins auftauchen, fängt die Arbeit an und da wird es oft schwierig. Eine befriedigende  Liebesbeziehung hängt von verschiedenen Faktoren ab, und oft reicht Liebe alleine nicht aus und man stellt sich die Frage, was läuft eigentlich falsch? Dafür lassen sich viele Gründe ausmachen, z.B. veränderte Lebenssituationen, Kinder, Außenbeziehungen, Krankheiten, man entwickelt sich in verschiedene Richtungen, …Doch sind das meist nur Auslöser für tiefer sitzende Probleme, die sich ein Symptom suchen um auf das hinzuweisen was dem eigentlich zugrunde liegt.

In der Familienaufstellung können Sie das Problem sichtbar machen und ich steige mit Ihnen in die Tiefe um die Ursache herauszufinden. Oft sind es ungelöste Elternkonflikte oder Schicksalsschläge, die man lange verdrängt hat. Diese dürfen sich zeigen und gelöst werden. Sie können dann Ihren Partner/Ihre Partnerin wieder mit klarem Blick sehen und die Liebe kann sich wieder entfalten. Und selbst wenn es zu einer Trennung kommen sollte, ist Ihnen dann der Grund dafür klar und der Trennungsschmerz kann in Ruhe heilen.

Kinderwunsch

Sie wünschen sich schon so lange doch bisher vergeblich, dass Ihr Kinderwunsch endlich in Erfüllung geht.
Alles haben Sie und Ihr Partner bereits versucht, und immer wieder die Enttäuschung, weil es wieder einmal nicht geklappt hat.

Eine Familienaufstellung kann dabei sehr hilfreich sein, Ihren eigenen Zugang zur Lösung des Konfliktes zu finden, ihn aufzuspüren, aufzuarbeiten. Selbst medizinische Gründe können tieferliegende Ursachen haben. Zum Beispiel eine unaufgearbeitete Abtreibung oder ein Geschwister, das innerhalb der Familie nicht anerkannt wird, weil dessen Schicksal tabuisiert wurde.

Natürlich kann ich Ihnen nicht versprechen, dass Sie plötzlich schwanger werden, aber Sie öffnen sich für das Wunder des Lebens.  Es geht dabei immer um ihre persönliche, individuelle Geschichte. Die verborgenen Zusammenhänge können sich in der Aufstellung zeigen und Ihnen neue Wege, andere Perspektiven erschließen.

Scheidung

Bei einer Scheidung zerbricht eine Liebesbeziehung. Das kann viele Gründe haben. In der Familienaufstellung soll nicht nur der Friede mit diesem Schicksal hergestellt werden, sondern auch ein Bild für Ihre Zukunft gefunden werden. Denn schließlich bedeutet eine Scheidung nicht das Ende, sie zeigt auch den Anfang von etwas Neuem auf, das Sie in Ihr Leben lassen wollen.

Kinder die davon betroffen sind geben sich oft unbewusst die Schuld dafür und können mit der Situation nicht umgehen. Da ist es notwendig klar zu sehen, dass sich zwar die Partner trennen, aber Sie als Eltern immer für Ihre Kinder da sein werden und Ihnen Sicherheit vermitteln.

Auch verworrene Besitzverhältnisse oder Beziehungssituationen, vielleicht durch eine Außenbeziehung verursacht, müssen beachtet werden. 
Mit Hilfe der Familienaufstellung finden Sie einen Weg, um die Enttäuschung über die Trennung oder einen Rosenkrieg unter sich würdevoll zu klären und kommen so zu einer Lösung, die für alle Beteiligten annehmbar ist.

Pflege

Das Thema Pflege in der Familie ist ein ganz heikles, denn es wird nur allzu oft als selbstverständlich angenommen, dass ein Familienmitglied diese Aufgabe übernimmt und sich dabei vollkommen überfordert. Einerseits aus finanziellen Gründen, weil externes Pflegepersonal nicht leistbar ist, andererseits aus Pflichtgefühl gegenüber dem Betroffenen.  Denn wer fühlt sich nicht dafür verantwortlich, wenn es um die eigene Mutter geht?

Nicht immer handelt es sich um einen alten Menschen, sondern oft auch um Ihr geliebtes Kind, wo es einem als Elternteil unmöglich scheint, die Pflege anderen Personen zu übertragen.

Oder Sie haben einen durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit betroffenen Beziehungspartner. In diesem Fall ist es besonders wichtig die neue Lebenssituation in die Liebesbeziehung zu integrieren. Denn es ist nicht selbstverständlich, wenn der Partner wieder gesund wird, dass die Beziehung nahtlos unverändert weiter geht.

Im Rahmen einer Familienaufstellung finden Sie einen für Sie gangbaren Weg, damit Sie selbst nicht auf der Strecke bleiben und ohne Schuldgefühle die Zeit gut gemeinsam verbringen können.

Erbschaft bzw. Betriebsübergabe

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist schon schwer zu verkraften, und stellt eine hoch emotionale Belastung dar.  Zu den nicht erwarteten Problemen kommt dann noch die Erbschaft hinzu, die oft die ganze Familie auf eine harte Probe stellen kann. Manche Familienmitglieder fühlen sich ausgegrenzt, weniger wert oder ungerecht behandelt.
Die Erbfolge ist zwar gesetzlich geregelt, nimmt aber auf das emotionale System innerhalb einer Familie und deren Geschichte keine Rücksicht. Zum Beispiel auf ein tabuisiertes Familienmitglied oder Kinder aus anderen Beziehungen. Oder wer übernimmt den Familienbetrieb und die Verantwortung, wenn die vorgesehene Person plötzlich verstorben ist?

Der unerwartete Tod, der alles durcheinanderbringt. Nun muss das System der Familie neu geordnet und Besitzverhältnisse müssen geregelt werden.
Eine Erbschaft sollte immer als Geschenk betrachtet werden, das nicht selbstverständlich ist und auch nicht in Relation zum eigenen Selbstwert angesehen werden darf.

Bei Erbschaftsangelegenheiten und Betriebsübergaben ist die Familienaufstellung eine sehr gute Methode, um sich über seine eigene Stellung und die der anderen innerhalb der Familie ein Bild zu machen.

Schock und Trauma

Es gibt viele Auslöser für traumatische Erlebnisse: Unfälle, Geburtstraumata, lebensbedrohliche Krankheiten, Verbrechen wie zum Beispiel eine Vergewaltigung, oder ein Überfall …

Fühlen Sie sich nicht länger als Opfer Ihrer Erfahrungen, sondern lernen Sie, sich wieder ganz zu fühlen und dass es einen Weg aus aussichtslos scheinenden Situationen gibt.

Ich hatte Krebs und war einen Monat lang in künstlichem Tiefschlaf und habe eine Todeserfahrung erlebt, auch was es heißt, im kollektiven Unterbewusstsein zu überleben. Menschen die Ähnliches erlebt haben, können oft nicht darüber sprechen und ihre Seele ist in diesem Schockzustand gefangen. Am eigenen Leib durfte ich erfahren, wie man aus diesem Zustand wieder herauskommt und möchte daher Menschen mit solchen Erfahrungen als Expertin auf dem Gebiet Schock und Trauma begleiten.

Krankheiten

Sie leiden an einer chronischen, immer wiederkehrenden Erkrankung oder wurden mit einer lebensbedrohlichen Diagnose konfrontiert? Ihre Gedanken kreisen seitdem permanent um die quälende Frage „Warum gerade ich?“ Ist es mein Schicksal?
Man darf natürlich nicht jeden Schnupfen gleich schicksalshaft betrachten, aber wenn es sich um schwerere Diagnosen handelt, ist der Blick ins eigene familiäre System sehr klärend und aufschlussreich. Denn dahinter ist meistens ein Muster verborgen, das man unbewusst wiederholt.

In Familiensystemen gibt es häufig einen „Symptomträger“, der die Last einer Krankheit auf sich nimmt; aus Liebe und Verbundenheit mit einem anderen menschlichen Schicksal, das ihm selbst nicht einmal bewusst ist.
Das eigene System wird im Rahmen einer Aufstellung sichtbar gemacht und Sie lernen dabei, selbst diesen „Schicksalslauf“ zu unterbrechen und ohne diese Wiederholung zu leben und sich von einem Symptom zu verabschieden.
Genauso wichtig ist es auch zu lernen, die verbleibende Zeit in Frieden zu verbringen, das unausweichliche eigene Lebensende oder das eines nahestehenden Menschen zu respektieren und anzuerkennen. Denn es ist nicht nur bedeutend wie ich gelebt habe, sondern auch wie ich gehe.

Was ist mit Kindern, die oft mit Diagnosen konfrontiert werden, die man sich als Elternteil nur noch als schicksalshaft oder grausam erklären kann? Aber gerade Kinder sind viel stärker und resilienter als man glaubt, sie überleben Schicksalsschläge, an denen Erwachsenen wahrscheinlich zerbrochen wären. Da sind wir als Erwachsene und Eltern gefragt, uns als ihre Begleiter zur Seite zu stellen. Auch das können Sie in einer Aufstellung lernen.

Todesfälle

Der Tod ist noch immer eines der am meisten tabuisierten Themen in unserer Gesellschaft. Es fällt uns schwer sich mit dem eigenen Ende oder dem eines nahestehenden Menschen zu konfrontieren.

Ungeachtet dessen, ob wir gläubig sind oder nicht, oder welcher Religion wir angehören, sterben müssen wir alle. Der Tod zwingt uns, dass wir uns irgendwann mit unserer eigenen Spritualität auseinandersetzen. Wir sind aufgefordert, uns mit Abschied und Loslassen zu beschäftigen. Was zählt in den letzten Jahren, Monaten oder Tagen? Wie kann ich mich verabschieden? Wie gehe ich mit dem Verlust eines geliebten Menschen um? Wie kann ich dann weiterleben? Was mache ich mit Gefühlen wie Wut, weil ich mit meinem Vater nicht im Reinen gewesen bin? Wie kann ich akzeptieren, dass mein Kind gestorben ist?

So vielfältig wie das Leben ist auch der Tod und die Möglichkeiten im Rahmen einer Familienaufstellung den Umgang mit dem individuellen Abschiednehmen in jeder Hinsicht zu finden.

Karriere

Im besten Fall soll der Beruf auch eine Berufung sein, aber wie finde ich das heraus und ist das wirklich der richtige Weg für mich? In unserer Zeit ist es für viele schwer,  ihren Weg zu finden, denn der eine lebenslange Job ist rar geworden oder man möchte sich auch beruflich weiter entwickeln.

Eine neue Aufgabe bringt auch mit sich, z.B. das gewohnte Umfeld aufzugeben, womöglich ins Ausland zu gehen.

Auch die Einstufung der eigenen Arbeitsleistung ist oft ein Thema bei Bewerbungsgesprächen oder Gehaltsforderungen.

Fragen nach der Existenzsicherung oder ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, drängen sich auf. Wie kann ich das mit meiner jetzigen Lebenssituation vereinbaren? Familie und Kinder, Partner oder andere Verpflichtungen stellen uns vor Entscheidungsschwierigkeiten.

Die Familienaufstellung bringt Sie zu Ihrer ganz eigenen Wahrnehmung was richtig für Sie ist.  Durch Erkennen und Klarheit finden Sie Ihren eigenen Weg und geben Ihrem Leben neuen Sinn und Freude.

Mobbing

Mittlerweile leider ein weitverbreitetes Phänomen und kann ein Leben sehr belasten oder schwere Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Auch in Schulen greift Mobbing um sich und gefährdet die Entwicklung nicht nur der betroffenen Kinder und Jugendlichen, sondern auch derer die mobben.

Oft ist der Arbeitsplatz in der Firma durch Ereignisse oder VorgängerInnen belastet, die mit Ihnen gar nichts zu tun haben und Sie müssen das dann ausbaden. Oder Sie sind unbewußt mit jemandem aus Ihrem eigenen System verbunden, dem ein ähnliches Schicksal galt. Doch es gibt einen Weg aus diesem Teufelskreis und sie laufen dann nicht mehr Gefahr gemobbt zu werden oder andere zu mobben.

Die Familienaufstellung kann diese bedrohliche Situation aufhellen und nicht nur die Ursachen für Mobbing an Ihrem Arbeitsplatz oder bei Ihren Kindern in der Schule klären, sondern auch bei Ihnen selbst die unfreiwillige Bereitschaft als Mobbing-Betroffene/r herausfinden,  damit Ihnen das nicht wieder passiert.

Burn out

Die heutigen Lebensumstände verlangen uns enorm viel ab und bringen uns oft an die Grenzen unserer Belastbarkeit. Wenn dann der Punkt kommt, dass man in der Früh einfach nicht mehr aufstehen kann, dann ist es schon zu spät – Burnout.

Sogar die gut gemeinten Ratschläge von Familie und FreundInnen z.B. ein Ölbad zu nehmen oder am Wochenende im Wellnesshotel einmal so richtig zu entspannen, wirken dann nur noch wie Schläge. Der Druck von außen überfordert einen zusätzlich und stellt eine große Herausforderung dar. Innerlich völlig ausgebrannt und erschöpft kann man sein Leben nicht mehr klar sehen und auch nicht einmal das mehr wahrnehmen was eigentlich gut läuft. Aber wie kann man sich helfen? Wie kommt man wieder aus dieser Teufelsspirale?

Die Familienaufstellung bietet Ihnen die Möglichkeit alle Aspekte des eigenen Lebens im Raum darzustellen und so langsam zu spüren:  wo fange ich an, was läuft gut oder wo ist der Herd, der mich innerlich „verbrennt“? Sie können dadurch lernen, Ihr Leben wieder selbst zu ordnen und der  Weg zur inneren Entspannung und Zufriedenheit wird sich zeigen.

Insolvenz

Warum ist es dazu gekommen? Schlechte Auftragslage, Ernteausfälle, Krankheiten usw. Aber außer wirtschaftlichen Gründen gibt es meist auch noch emotionale Verstrickungen zu Vorfahren, die Sie unbewusst übernehmen und deren Schicksal Sie aus Loyalität annehmen.

So kann es z.B. sein, dass Ihr Betrieb trotz enormer Anstrengungen erfolglos bleibt, weil Sie sich unbewußt mit dem Opa identifizieren, der aber damals seinen Betrieb verspielt hat und seitdem von der Familie ausgegrenzt wird.
Oder ein Sohn, der sich aus Loyalität zu seinem Vater verpflichtet fühlt, den maroden Betrieb trotzdem und wenn nötig bis zum bitteren Ende weiterzuführen, ohne auf die eigenen Wünsche Rücksicht zu nehmen.

Auch ein Betrieb oder ein größeres Unternehmen unterliegt systemischen Gesetzmäßigkeiten. Todesfälle oder zweite Ehen verändern das Gefüge und können so den Erfolg eines Unternehmens gefährden.

Mit der Familienaufstellung erlangen Sie Einblicke in das System und können vielleicht noch größeren Schaden abwenden. Sie erkennen z.B., dass Sie unbewußt ein Schicksal übernommen haben, dass nicht Ihr eigenes ist, und können es wieder an die andere Person zurückgeben. Oder den Geschäftspartner abfertigen um die Ordnung wieder herzustellen.
Dadurch können sich unausgesprochene Spannungen auflösen und Sie können sich wieder ungestört den wirtschaftlichen Aufgaben in Ihrem Betrieb widmen und ihn dadurch retten oder einen anderen, neuen Weg aus der Krise finden.

Neues Thema

Und das sind dann die ganzen Inhalte dazu.

Und da kann dann alles mögliche drinnen sein

auch listen und so weiter, was immer du willst.
Und dann macht er einen einzelnen zeilenabstand.