Lebensfäden – spinnen und aufstellen

2 – Tages–Seminar

Sie haben ihren Lebensfaden verloren oder stehen vor einem verworrenen Knäuel, das sich scheinbar nicht lösen lässt? 

Unser Seminar verbindet die systematische Familienaufstellung mit der uralten Technik des Spinnens.

Eine systemische Aufstellung arbeitet mit dem energetischen Feld der Familie.

Dieses Feld können wir uns auch wie eine unversponnene Wolle vorstellen, alle Wollhärchen stellen die Verbindungen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern dar, die sich auch über mehrere Generationen erstrecken können.

Man spricht auch über Verstrickungen, wenn Probleme gemeint sind.

  • Wir fühlen uns manchmal mit jemandem aus der Familie besonders verbunden, aber warum?
  •  Wir nehmen wahr, dass wir uns auf unserem Platz nicht wohlfühlen, bzw. haben ihn vielleicht noch gar nicht gefunden, denn es spürt sich wie verfilzt an und nicht richtig.
  • Oder wir haben den Faden in unserem Leben verloren und möchten den ganz eigenen finden, der einen wie aus einem Labyrinth herausführt und zu mehr Klarheit über sich selbst bringt.

 

Das führt Sie zu uns und zum ersten Tag des Seminars. Im bezaubernden Atelier der Spindel lernen Sie konkret wie man aus Wolle einen Faden spinnt. Diesen ersten Faden spinnen Sie in Gedanken an ihr Anliegen, mit dem Sie in die Familienaufstellung gehen wollen.

Diese uralte Technik fokussiert Sie und lässt Sie bei sich und im Seminar gut ankommen.

x

x

Anschließend gehen Sie in das benachbarte Seminarhaus Mühlenhof. Dort finden Sie einen wunderschönen Raum vor, in dem Sie ihre Aufstellung machen. Die Verstrickungen in Ihrem System werden klar sichtbar und die darunterliegenden Bindungen dürfen sich zeigen.

 

Daraus erarbeiten wir gemeinsam neue Lösungsbilder.

 

Mit diesen neuen Bildern und Eindrücken gehen Sie in den zweiten Tag und spinnen nun einen neuen Faden, der die gewonnenen Erkenntnisse und neuen Gefühle beinhaltet.
Wenn über Nacht vielleicht ein Traum oder etwas anderes auftaucht, das Sie gerade beschäftigt, besteht die Möglichkeit einer Nachbesprechung.

Am Ende des Seminares bekommen Sie dann Ihr selbstgesponnenes Wollknäuel mit, das ein Symbol für ihre neu gewonnenen Einsichten und Gefühle steht.

Veranstalterinnen:  

Dr. Ulrike Müller-Kaspar: Mehr Informationen zu Ulrike und zum Spinnen: hier
Sonja Hofstätter: 

Termine:

27. – 28.. Mai 2017

oder

11. – 12. November 2017

Zeiten:
SA
Beginn 10 Uhr in der Spindel / Spinnen des ersten Fadens
Aufstellungen ab 15 Uhr im Seminarhaus Mühlenhof

SO
Beginn 10 Uhr – Aufstellung nach Bedarf
Spinnen des zweiten Fadens in der Spindel


Kosten:
210.-

Anmeldung und weiter Informationen:
Sonja Hofstätter 0676/9440633
sonja@seminarhaus-muehlenhof.at

Ulrike Müller-Kaspar 0650/5701204
Anmeldung: die@spindel.at